Willkommen zum Verbundprojekt REHSTRAIN

Terroristische Anschläge auf den ÖPV erzeugen ein wachsendes Verunsicherungspotential bei Kunden und verstärken die Forderung nach mehr Sicherheit im ÖPV, vor allem im Bereich der Hochgeschwindigkeitssysteme.

Dabei gilt es zwischen den gegebenenfalls anfallenden Kosten für Sicherheitsmaßnahmen und –technologien und der dadurch entstehenden Risikoreduzierung abzuwägen.

Eine detaillierte Analyse ist hierbei aber aufgrund der großen Menge an Einflussfaktoren sehr komplex, weshalb wir uns im Rahmen des deutsch-französischen Verbundprojekts "REsilience of the Franco-German High Speed TRAIn Network" (REHSTRAIN) dieser Aufgaben widmen wollen.

REHSTRAIN leistet somit einen Beitrag zum Forschungsthema „Forschung für die zivile Sicherheit 2012 bis 2017“, die in der Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) über die Förderung von Forschungsvorhaben zur zivilen Sicherheit - Schutz kritischer Infrastrukturen vom 8. Januar 2014 aufgeführt ist und wird vom BMBF gefördert.

German